PDF in 4.1: Unterstreichen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @minimax

      ... und was machst du mit Texteingaben? Z.B. Bemerkungen zu irgendetwas, wenn der Text variabel lang sein soll? :nuts

      Zur Eingabe benutze ich Textobjekte, für die Ausgabe (Drucken) seit je her EinzelfeldObjekte, weil die Textobjekte nerven!

      Wenn Du ein EinzelfeldObjekt zur Eingabe benutzt, dann kannst Du nicht mehr überblicken, was Du eingegeben hast, da ja während der Eingabe alles auf eine Zeile geballert wird. Erst beim Verlassen des Felds gibt es Umbrüche (solange die Höhe des Felds ausreicht, sonst gibt's einen langen Einzeiler!)
      dynaKing

      The torture never stops

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von dynaKing ()

    • Wenn es genau 1 Kommentar in beliebiger Länge sein muss und die Positionierung auf einer Seite gegeben, dann bleibt sicherlich nur ein Textobjekt.

      sonst bevorzuge ich eine extra Text-Eingabe-Maske:
      Also Bildschirmgröße entweder für die 'Harten' als überdimensioniertes Einzelfeld oder mehrere Einzelfelder (meist kann man ja dann so ein bischen Kategorien bauen z.B. Beschreibung/Ursache/Auswirkung...) oder ein Spaltenobjekt.
      Dann die Zeilen oder Objekte entweder einzeln wegspeichern (was kostet schon eine Datenbank-Spalte mehr) oder eben im Hintergrund zusammenbauen.

      Oder eben so einen kleinen 'Return'-Button der die eingebene Zeile einen anderen Text anhängt, dann geht das wieder mit Einzelfelder, es sei denn eben, man wird wieder so lang, dass es mit dem Umbruch nicht mehr tut ...
      Also 2 Einzelfelder: in einem das bisher geschriebenen, in das andere eingeben, solange man dynaSight SMB hat und das mit dem TAB und GEHEZU() geht ... sonst sicherlich etwas nervig wegen dem 'immer zweimal klicken'


      minimax
      who wants to live forever?